1. Station

Jesus wird zum Tode verurteilt

Jesus steht gefesselt vor Pilatus.
Ein Diener reicht Pilatus eine Wasserschale. Dieser „wäscht seine Hände in Unschuld“.

– Wie oft tue ich es ihm gleich?
– Wie oft will ich mit einer unangenehmen Situation nichts zu tun haben?

Das aufgewiegelte Volk erhebt die Fäuste und schreit: „Weg mit ihm!“

– Wie oft tue ich es ihnen gleich?
– Wie oft schließe ich mich einem ungerechten Urteil an, ohne die Situation noch einmal genauer zu hinterfragen?

Jesus, gib mir den Mut, nicht mit der Masse mitzuschwimmen, sondern zu meiner Meinung zu stehen. Erbarme dich meiner und der ganzen Welt.