Impuls zum 12. Sonntag im Jahreskreis

Heute, am 21.6.2020, dem 12. Sonntag im Jahres, hören wir das Sonntagsevangelium auf polnisch gelesen von Grzegorz Kruszewski.

Hier der Text der Einheitsübersetzung (© Kath. Bibelwerk) zum Nachlesen:

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Aposteln:
Fürchtet euch nicht vor den Menschen!
Denn nichts ist verhüllt, was nicht enthüllt wird,
und nichts ist verborgen, was nicht bekannt wird.
Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet im Licht,
und was man euch ins Ohr flüstert, das verkündet auf den Dächern!
Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, die Seele aber nicht töten können,
sondern fürchtet euch eher vor dem, der Seele und Leib in der Hölle verderben kann!
Verkauft man nicht zwei Spatzen für einen Pfennig?
Und doch fällt keiner von ihnen zur Erde ohne den Willen eures Vaters.
Bei euch aber sind sogar die Haare auf dem Kopf alle gezählt.
Fürchtet euch also nicht! Ihr seid mehr wert als viele Spatzen.
Jeder, der sich vor den Menschen zu mir bekennt,
zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen.
Wer mich aber vor den Menschen verleugnet,
den werde auch ich vor meinem Vater im Himmel verleugnen.

 

Wir sind in Gottes Hand geborgen und brauchen uns nicht zu fürchten! Jesus sendet uns aus als seine Apostel, um hier und heute die Frohe Botschaft mutig zu verkünden.

Dazu begleite Sie der Segen Gottes!

 

Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de